New Year, New Me?

Anzeige | Nennung von Markennamen und Filmcharakteren

Schon wieder ist ein Jahr rasend schnell vergangen, schon wieder hat ein Nächstes begonnen. Eigentlich ist das eine unerlässliche Tatsache, wenn die Uhren am 31. Dezember Mitternacht schlagen, beginnt in unserem Kalender eine neue Rechnung. Dennoch realisiere ich es immer erst dann, wenn der Nachthimmel von knallenden, hellen Funken und pfeifenden, blitzenden Geschossen erleuchtet wird. Eben in diesem Moment, liegt ein leichter Nebel in der Luft, nach Sekt, Schießpulver und vor Allem nach Neuanfang duftend. Die meisten unter uns nehmen sich zum Jahreswechsel vor, sich zu verbessern. Sei es weniger zu trinken, nicht mehr zu rauchen oder unser Geld schlauer zu investieren, beispielsweise in teure Schuhe.

Ein paar Tage später, die erste Januarwoche ist schon vergangen, frage ich mich, setzen wir uns selbst aufgrund eines Feiertages unter Druck? Wollen wir uns wirklich jedes Jahr erneut neu erfinden, unsere Laster ablegen und stattdessen etwas Gutes tun oder sind wir eigentlich wie eine klassische Chanel Tasche, etliche Male neu entworfen, obwohl die Ursprungsform bereits am schönsten war?

Ich habe mich nach langem Überlegen dafür entschieden, den Beitrag an dieser Stelle zu beenden. Die Antwort auf die Frage, überlasse ich diesmal euch Teilzeit-Alkoholikern, Rauchern und Shopaholics. In diesem Sinne, ein frohes neues Jahr!

Paul

1 Kommentar

  1. Ich könnte stundenlang weiterlesen, witzig, frech, Paul animiert den Leser zum Nachdenken!
    Ich freu mich auf den nächsten Beitrag, wie Heinz aufs Silvesterfeuerwerk! (kleiner Insider)

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s